Wie werden unsere Hunde ernährt?

Es gibt eine ganze Menge verschiedener Meinungen, was das Füttern der Hunde betrifft.

Die Futtermittelindustrie zeigt auf, wie einfach es doch ist einen Hund zu füttern.

Dose oder Sack auf, Futter in den Napf und fertig!

Natürlich ist diese Art von Fütterung viel einfacher und bequemer, aber ist sie auch gesünder?

Auf alle Fälle gibt es wachstumbedingte Unterschiede in der Ernährung und Aufzucht der Welpen.

Wir verteufeln auf gar keinen Fall das Fertigfutter und wir haben einen Weg gefunden um Fertigfutter und BARF zu kombinieren, um somit eine gesunde und ausgewogene Nahrung zu verabreichen, wobei dann auch eine Futterumstellung bei der Abgabe der Welpen problemlos möglich ist.

Was bedeutet BARF?

Barf bedeutet ein biologisch, artgerechtes, rohes Futter.

Es ist eine der Möglichkeiten seine fleischfressenden Haustiere zu ernähren.

Durch die Zunahme der sogenannten Zivilisationskrankheiten, wie z.B.

- Allergien

- Gelenkerkrankungen

- schlechte Zähne

- Nierenprobleme

um nur ein paar Beispiele zu nennen,

greifen immer mehr Haustierbesitzer diese Fütterungsmöglichkeit auf, welche zwar zeitaufwendiger ist, aber auch eine Menge Vorteile bringt,

z.B.

- stärkeres Immunsystem

- glänzendes, gesund aussehendes Fell

- weniger Parasiten

- stärkere Muskulatur

- besserer Wachstum

und noch vieles mehr.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt